Wenn Pillen nicht mehr helfen: Frau überwindet schmerzhafte Fibromyalgie mit reiner Frischkost

Advertisements

Die Amerikanerin Stacy Stowers dachte, dass sie für immer unter den schmerzhaften, lähmenden Auswirkungen der Fibromyalgie leiden würde. Sie war sehr erstaunt, dass sie nach 10 Tagen mit reiner Frischkost nicht nur zum ersten Mal seit langer Zeit wieder aufstehen konnte, sondern sich so energetisiert fühlte, dass sie einen langen Spaziergang durch ihre Heimatstadt machen konnte.

Die Amerikanerin Stacy Stowers dachte, dass sie für immer unter den schmerzhaften, lähmenden Effekten der Fibromyalgie leiden würde. Um die Schmerzen zu lindern, versuchte Sie alles mögliche:

„Ich konnte weder aufstehen noch mich anziehen. Ich nahm alle Arten von Schmerzmitteln und Schlaftabletten. Ich habe jeden Tag Kaffee und Alkohol gegen die Schmerzen genommen. Irgendwann fielen mir die Zähne aus,“ schreibt Stowers auf ihrer Webseite.

Frau Stowers hatte 17 Jahre lang mit chronischen Schmerzen gekämpft, seitdem sie mit 22 Jahren an Talfieber erkrankt war, einer Pilzinfektion (Kokzidioidomykose), die das Immunsystem des Körpers angreift. Sie war sehr erstaunt, dass sie nach 10 Tagen mit reiner Frischkost nicht nur zum ersten Mal seit Monaten wieder aufstehen konnte, sondern sich auch so energetisiert fühlte, dass sie einen langen Spaziergang durch ihre Heimatstadt Chicago machen konnte.

Wenn wir auf den heutigen Tag schauen, dann ist die einst kränkliche Stacy Stowers jetzt eine gesunde, lebendige Frau. Sie hat die Fibromyalgie erfolgreich besiegt, und dies nicht mit Medikamenten.

Sie wurde 2007 mit Rohkost vertraut gemacht, und nach wenigen Tagen der Frische-Diät fühlte sie sich schon sehr gut. Seit diesen Tagen befürwortet sie die Macht der frischen Lebensmittel und hat sogar ein Buch mit dem Titel „Eat Raw, Not Cooked“ verfasst.

Die heilende Kraft einer Rohkost-Diät

„Es gibt zwei Hauptgründe, warum Rohkost heilt“, sagt sie. „Einer davon sind die lebenden Enzyme. Unser Körper hat all diese Stoffwechselenzyme, die uns jung halten, und Verdauungsenzyme, die Sie in rohen, echten Lebensmitteln finden. Wenn wir die natürlichen Verdauungsenzyme durch Kochen abtöten, müssen unsere Stoffwechselenzyme, die uns heilen und unsere Haut gesund halten, beenden, was sie tun und an der Verdauung arbeiten.“

Sie erklärt, dass der andere Grund, warum rohe Lebensmittel heilen, darin besteht, dass sie die Säure- und Basenwerte des Körpers im Gleichgewicht halten. Ein saurer Körper ist das Ergebnis einer Kombination aus schlechter Ernährung, anhaltendem Stress und Umweltverschmutzung.

Sie bricht auch die Vorstellung von Skeptikern, dass Rohkost-Gerichte nicht so viel Abwechslung bieten.

Wenn man sich anschaut, was es alles in Mutter Natur’s Garten gibt, dann sind all diese verschiedenen Kategorien – Früchte und verschiedene Gemüse, Nüsse und Samen, Seetang, Weizengras, Superfoods, Sprossen, Kimchis und Sauerkrauts – einfach unglaublich, welche Möglichkeiten wir dann vor uns haben.

Ein weiterer Mythos ist, dass Rohkost immer kalt gegessen werden sollte. Rohkost lässt sich auch „erwärmen“, indem man sie bei Raumtemperatur serviert, mit wärmenden Gewürzen versetzt und sogar zu Temperaturen unter 42 Grad erhitzt (ab 42° denaturieren die Proteine).

Stowers plant, den Lebensstil aufrechtzuerhalten. „Das einzige, was mir weh tat, waren meine Lachmuskeln, denn ich konnte nicht aufhören zu lächeln“, sagt Stowers. „Ich hatte mein Leben nach 17 Jahren zurück.“

admin

Wenn Pillen nicht mehr helfen: Frau überwindet schmerzhafte Fibromyalgie mit reiner Frischkost

www.mafibromavie.com #news #info #fibromialgie #fibromyalgie #fibromialgia #Fibromyalgia #fibro #fibrowarrior #vie #vida #life #health #santé #salud #follow

Advertisements
About MafibromaVie 6016 Articles
Bonjour, je n'ai même pas encore 40 ans, je suis fibromyalgique, j'ai un petit garçon de 2 ans, et je vis dans cette souffrance, mais dû a ma personnalité je ne peux pas rester sans rien faire, car ça me tue encore plus que la douleur. Je précise que j’écris le français que a 5 ou presque 6 ans maintenant et je parle et écris aussi d'autres langues, donc je fais des erreurs de orthographe et de grammaire. Le problème c'est que je ne peux presque plus marcher (béquilles et difficile), être assis durant plus de 15 à 30 minutes ça me tue le cul cul et le dos, même pour soulever mon petit qui pèse a peine 12 kg, mais on dirait un sac de ciment du type 50 kg. Lui changer la couche me fait trembler les jambes et on dirait qu'on me plante un couteau au fond du dos, même mes épaules et bras quand je soulève ces fesses me font mal, même quand je lui donne la soupe avec une petite cuiller mon bras se fatigue vite et les douleurs arrivent, L'autre jour on lui donnant la soupe j'ai appuyé mon bras sur le plateau de ça chaise et il a commencé à trembler violemment, que même mon petit de 2 ans a eu peur. Sur ma page j'assume l'identité de tous les fibromyalgiques du moins de ceux qui veulent me suivre sous le pseudonyme de "MafibromaVie" ou de "FiFi le clown", finalement nous sommes tous des Clows au yeux de trop de gens, d’État, de Pays, et de Communauté dans notre cas la UE! Je ne suis pas une personnalité et je ne recherche aucune reconnaissance publique. Je suis simplement une personne comme toutes les autres, comme vous qui souffrait peut être aussi de Fibromyalgie, et qui a ouvert une simple page privée ou j'ecris ma vie de fibromyalgique pour suivie médicale par mon médecin. Ben après avec le temps, l'histoire a changé beaucoup de monde a commencer a me suivre 50,100,1000 et maintenant plus de 3000. Je parlais plus de moi au début et maintenant plus de nous et pour vous, ainsi c'est crée une page de partage, aide, soutien, et de discussion pour tous les fibros.

Be the first to comment

Leave a Reply